Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

21.04.2014 - Linz/Oberösterreich

Peter Rinder Stadion

400 Zuschauer

Oberösterreichsche Landesliga

 

ASKÖ Donau Linz - SU St. Martin 3:0

 

Das Osterwochenende neigte sich dem Ende zu, aber was tun? Natürlich war Groundhopping angesagt, bereits um 8:30 setzte ich mich ins Auto und fuhr wieder einmal nach Pöchlarn zu Groundhopperkollege Martin. Nach schneller Einigung war schnell klar, dass uns an diesem sonnigen Montag ein Triple besonderer Art erwarten würde..

 

Kurz vor Spielbeginn fanden wir ca hundert Meter neben dem Stadion eine freie Parkplatzlücke in den Seitengassen, dass war auf jeden Fall ein guter Schachzug! Um elf Uhr war Anpfiff, ein paar Minuten davor mussten wir uns wieder mal bei der Kassa anstellen, trotz der frühen Uhrzeit und der vierten Spielklasse in Oberösterreich.

Der Verein hat sich den Namen "Stadion" wirklich verdient, neben einer großen,langen Tribüne war auch gegenüber bei den Ersatzbänken alles total voll von Zuschauern. Es gab neben einem Maskottchen sogar eine eigene Kassa zum Tippen, für den Ausgang der Partie..unglaublich! Dazu wurden feine Sachen gegrillt, wir entschieden uns aber etwas später zu Speis und Trank zurückzugreifen. Die Spielanzeige war ebenfalls mehr als Landesliga-tauglich..

 

Zum Spiel: Beide Mannschaften steckten im unteren Drittel der Tabelle, ein Sieg war also bitter nötig. So schön und fesch die Infrastruktur der Linzer war, so schwach war die erste Halbzeit. Es erinnerte eher an einem Freundschaftskick, bis auf zwei gute Aktionen kam leider nichts...der Stürmer und Spieler der Partie Yusuf Efendioglu zeigte, dass es auch anders geht und münzte die Chancen auch in Tore um - ein lupenreiner Hattrick des Einzelspielers! Damit konnte sich der ASKÖ Donau Linz aus der Gefahrenzone Abstieg erstmal raushalten, während die Gäste gleich drei Plätze in der Tabelle einbüßen müssen..

 

Kurios: In der 40. Minute fing der Stadionsprecher ganz plötzlich und ohne jegliche Vorwarnung mit der Verlosung an! Das hatte auch einen Einfluss auf die Spieler, die dann nichts mehr auf die Reihe bekamen und er Schiri relativ schnell die Mannschaften zum Pausentee schickte. Noch dazu sahen wir in der zweiten Halbzeit eine Frau, die anstatt das Match lieber ein Gespräch am Handy verfolgte..die komplette zweite Halbzeit! Jaja, Frauen und das Telefon.. ;-)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Matzka