Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

22.08.2014 - Bockfließ/Niederösterreich

Sportplatz

100 Zuschauer

1. Klasse Nord

 

FK Bockfließ  - SCU Poysbrunn/F. 3:0

 

Die Aktie Bockfließ stand schon lange auf meiner Liste, beim letzten Aufeinandertreffen kam eine kurzfristige Absage wegen Regenschauer. Diesmal war es ein sonniger Tag mit angenehmen Temperaturen, eine Stunde vor Spielbeginn machte ich mich gemütlich auf den Weg zum Sportplatz.

 

Eine Adresse gab es nicht, die Anfahrt außerhalb des Ortes verdient den Namen sonderkurios, ohne den guten Schildern wäre es unmöglich die Anlage zu finden(siehe Foto). Schließlich gelang es mir doch ohne Probleme!

 

Neben einem Kupon als Eintrittskarte war ich positiv überrascht, es gab sehr viel Auswahl bei den Speisen und die Tribüne lag umhüllt vom Wald - ein ganz eigener Flair. Eine Umrundung war trotzdem möglich, die natürlich während der Partie entspannt durchgeführt wurde. Die 1. Klasse scheint genau richtig für diesen Ort zu sein!

 

Zum Spiel: Es war ein überraschend gutes Niveau beider Mannschaften, wie erwartet waren sie gleichstark. Die Heimischen konnten sich im Laufe der ersten Halbzeit etwas mehr Torchancen erarbeiten, während bei den Gästen meistens beim 16er Schluss war. Fünf Minuten vor der Halbzeit dann endlich das erste Tor für FK Bockfließ, zu dem Zeitpunkt nicht unverdient weil davor Hochkaräter vergeben wurden.

Nach Seitenwechsel vergingen nur 120 Sekunden bis zum nächsten Treffer, die Vorentscheidung zum klaren 3:0 war Gefallen!

 

In der Halbzeit blieben die Gäste auf dem Rasen, da hatte man natürlich interessante Einblicke in die Halbzeitansprache wo es ordentlich zur Sache ging. Gebracht hat es schlussendlich nichts, die Schwöchen waren der zähe Spielaufbau und das defensive Verhalten.

 

Kurios: Schon bei der Kassa meinte einer der Einheimischen Besucher "Des Bier nehm i als Wurfgeschoss wenns sein muas!" - bei der klaren Angelegenheit blieb mir das leider erspart. ;-)

Der Stadionsprecher war wieder mal ein Highlight wert, seine emotionslosen Kommentare waren im Vergleich zu einem älteren Zuschauer nichts. Dieser kam nämlich mit Sprüchen wie "Jetzt gehts los" oder "Wir wollen euch siegen sehen".

Auch in der Pause waren weder Musik noch Werbung vorhanden, der einzige Satz kam vom Stadionsprecher - nur eine kurze Info das die Verlosung erst nachdem Spiel sei!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Matzka