Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

22.02.2014 - Bergern

Karl Payer Sportanlage

14 Zuschauer

Testspiel

 

SV Bergern - SC St. Aegyd 4:2

 

Nach Getzersdorf fuhren wir zwanzig Minuten weiter nach Bergern, hatten aber noch genau eine Stunde Zeit bis zum Anpfiff. Kurze Zeit später fanden wir ein örtliches Gasthaus. Wir bekamen zwar kritische Blicke von ein paar Gästen, aber uns machte das nichts aus. Auch bei der Auswahl der Speisen wurden wir stark überrascht, der Wirt gab uns keine Speisekarte sondern sagte uns ein paar Gerichte einfach so auf!

Zum Glück gab es das berühmte "Wiener Schnitzel", damit kam man schlussendlich den ganzen Tag durch. ;-)

 

Das Parken sowie die Karl Payer Anlage ist für 2. Klasse ebenfalls in Ordnung, allerdings machte der SV Bergern einen besseren Eindruck von der Infrastruktur her. Zwei Minuten vor Spielbeginn kamen wir pünktlich an, es konnte endlich los gehen.

 

Zum Spiel: Bergern dominierte die ersten dreißig Minuten völlig, eine Großchance nach der anderen wurde kläglich vergeben. Das es nach 45 Minuten immer noch kein einziges Tor gab, war fast schon ein kleines Wunder. Die Gäste hätten sich bei einem Halbzeitstand von 0:6 sicher nicht beschweren dürfen, bei so eine katastrophalen Leistung der Abwehr.

In der zweiten Halbzeit ging es endlich rund, die Heimischen machten binnen drei Minuten zwei Volltreffer, in der 71. Minute wurde dazu ein Elfmeter erfolgreich verwertet. Das schien die Gäste zu motivieren, sie kamen auf ein Tor heran, mussten sich aber geschlagen geben nach einem wunderschönen Freistoß auf zwanzig Metern.

 

Kurios: Der Coach von Bergern ging sogar bis zur Mittellinie mit, da bekommt der Spruch "Der Trainer muss immer beteiligt sein" eine ganz andere Bedeutung. Außerdem wurden wir von einem Spieler von St. Aegyd freundlich begrüßt was auch nicht alltäglich ist! ;-)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Matzka