Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

29.05.2014 - Ebensee/Oberösterreich

Rudolf Engl Stadion

80 Zuschauer

2. Liga Süd

 

ASKÖ Ebensee - ATSV Timelkam 2:6

 

Nachdem kuriosen ersten Spiel zu Mittag fuhren wir knapp über eine Stunde weiter nach Ebensee, die eine Spielklasse tiefer spielten. Dank dem Navi kamen wir genau rechzeitig an, wir erwischten direkt vor der Anlage einen tollen Parkplatz und eine schöne Eintrittskarte - und das beim Tabellenletzten der allerletzten Liga, Respekt!

 

Neben einer hölzernen Tribüne - ebenfalls überdacht - machten wir erstmal eine Runde um das Spielfeld und trotzten den wiederkehrenden Regen. In der Kantine holten wir uns in der Pause etwas zu essen, der Kaffee wurde auf die dritte Partie verschoben um nicht ganz abhängig zu werden.

Ansonsten gab es als Schmankerl eine nette Pinnwand mit allerhand Zeitungsberichten, davon erfuhren wir das es womöglich kein Derby mehr geben wird mit dem großen Bruder "SV Ebensee", die ebenfalls in der Liga aktiv sind aber kurz vor den Aufstieg standen. Der Spielbetrieb scheint beim ASKÖ ebenfalls noch nicht allzu sicher, weil leider die finanziellen Mittel fehlen..

 

Zum Spiel: Das Tor des Spiels erzielte der Tabellenletzte mit noch keinem einzigen Punkt, per Weitschuss aus vierzig Metern gingen die Heimischen in Führung. Das hoffnungsvoll erkämpfte 2:2 zur Pause brachte leider nichts ein, trotz einer Kerze in der Kantine die Glück bringen sollte für den Verein, wie wir in der zweiten Hälfte von freundlichen Vereinsoffiziellen erfuhren! Das 6:2 für den Mittelständler ATSV Timelkam geht zwar in Ordnung, aber eine Glanzleistung war es wirklich nicht - ASKÖ Ebensee konnte tapfer dagegenhalten!

 

Kurios: Beim 1:0 durch den Weitschuss meinte der Stadionsprecher nur, dass der Torschütze immer noch den Auftrieb hat dank seiner Hochzeit letzter Woche. ;-)

In der zweiten Halbzeit kamen wir mit Vereinsoffiziellen in Kontakt, die uns beim Rundgang beobachteten und uns beim Vorbeigehen ansprachen - schnell unterhielten wir uns die gesamte Halbzeit. Wir werden beim Derby auf jeden Fall wieder erscheinen um gemeinsam für den ASKÖ Ebensee die Daumen zu drücken! ;-)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Matzka