Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

22.05.2014 - Reisenberg

Sportplatz

70 Zuschauer

2. Klasse Ost

 

SC Reisenberg - SC Höflein 3:3

 

Der Ground in Reisenberg wurde wieder mit Groundhopperkollege Martin ausgemacht, die einzige Partie am Donnerstag konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Um 17:30 war in Stockerau Treffpunkt, von dort übernahm ich das Kommando und machten einen kleinen Zwischenstopp beim FAC Platz, um wegen Karten nachzufragen bezüglich dem Relegationsspiel. Leider wurden wir kurzfristig enttäuscht - alles komplett ausverkauft binnen 24 Stunden!

 

Trotzdem fuhren wir mit guter Laune bei Schwechat vorbei nach Reisenberg, das Spiel war ein reines Mittelfeld-Duell der Tabellennachbarn. Das Hinspiel ging übrigends 8:2 für Höflein aus, da war man natürlich umso neugieriger..

 

Die Parkplatzsituation ist sehr gut, wir sicherten uns einen in der gegenüberliegenden Seitengasse. Ticket gab es leider keines, dafür ein Eintritt um die üblichen vier Euro. Der Ground überraschte auf jeden Fall positiv, neben zwei kleinen Tribünen sowie einen VIP Sektor gab es eine leckere Grillerei und eine ganze Platzumrundung - perfekte Bedingungen bei angenehmen Wetter! Daraufhin ging es los..

 

Zum Spiel: Beide waren absolut gleichwertig, es gab auf allen Seiten regelmäßig Chancen. Darum ist das hohe Ergebnis kein Wunder, am Ende hätte es sogar fast einen Sieger gegeben. Die Heimischen gingen sehr schnell in Führung, nur um dann noch zwei schnelle Gegentore zu bekommen vor der Halbzeit. Der zwischenzeitliche Ausgleich brachte nichts, Höflein zeigte sich effektiver und netzte zur erneuten Führung - es gab sogar lautstarke Auswärtsfans in Form von ein paar Powerfrauen. Da schmerzte der 3:3 Ausgleich kurz vor Schluss umso mehr..

 

Kurios: Der Linienrichter fiel immer wieder durch sein Desinteresse auf wie auf den Fotos zu erkennen ist. Höhepunkt war ein Gespräch mit ihm mitten in der Partie, dem Schiri war es offensichtlich auch völlig egal. Wie wir herausfanden, war er aus Serbien und hat schon viel Erfahrung als Linienrichter, auch in seinem Heimatland. So stelle ich mir Insiderinfos vor, die Presse hätte es kaum besser hinbekommen.. ;-)

Die Zuschauer taten ebenfalls ihr Bestes und schmissen mit Zitaten nur so um sich. Sprüche wie "Des Tor steht aba woanders, net beim Corner" oder nach einem Foul "Geh bitte, der Ball is des Runde" waren wie immer ein Klassiker und einer der vielen kuriosen Sprüche an diesem Abend!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Matzka