Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

25.10.2014 - Arnsdorf/Niederösterreich

Sportplatz

100 Zuschauer

2. Klasse Wachau

 

SC Arnsdorf - SC Getzersdorf 1:1

 

Der Abschluss des Wochenendes sollte von Martin bestimmt werden, weil dieser Ort in der Mitte von uns liegt. Nach einer interessanten Anreise neben der Donau kam ich bei Bacharnsdorf an, der Ground liegt direkt bei der Hauptstraße und somit kaum zu verfehlen.

 

Geparkt wurde auch quasi auf der Straße, weil ansonsten kaum etwas frei war außer neben den Weinbergen die als offizieller Parkplatz gelten wie wir erfuhren. Die Eintrittskarte war individuell.. das ist in der 2. Klasse nicht immer so und daher natürlich positiv!

 

Die Lage und Infrastruktur hebt sich auf jeden Fall von vielen anderen Sportplätzen ab, hier kommt die Donau im Hintergrund zum Vorschein sowie die Berge - sowas ist natürlich immer fein für die Fotos, ein herrliches Panorama. Im Sommer ist hier ein Besuch bestimmt empfehlenswert!

 

Die Tribüne sowie das Vereinshaus inklusive der Kantine hinter dem Tor war der einzige Freigang für normale Zuschauer, die aber gut gefüllt waren gegen den Tabellenführer aus Getzersdorf.

Uns fand man im Laufe der Partie auf der anderen Seite des Spielfeldes wieder, wie immer!

 

Zum Spiel: Der Mittelständler SC Arnsdorf war mit dem Tabellenführer durchaus gleichwertig, diese hatten aber mit zwei Stangenschüssen viel Pech. Auch Arnsdorf schoss einmal an das Aluminium, spielerisch war die erste Halbzeit kaum erwähnenswert.

Erst nach der Pause war Feuer im Spiel, der Favorit ging nach einem besseren Start in Führung. Der Ausgleich gelang  in der Schlussphase, insgesamt eine gerechte Punkteteilung!

 

Während der Partie kamen wir mit einem Offiziellen ins Gespräch, in Folge wurden wir nach Spielende vom Jugendleiter des Vereins auf einen Kaffee eingeladen - er kümmerte sich sogar höchstpersönlich darum, vielen Dank an dieser Stelle für die herzliche Gastfreundschaft!

 

Kurios: Das beste Kommentar kam diesmal wieder von Martin, der heute mit einer Ersatzkamera unterwegs war..leider ohne viel Akku. Das der Kamera nicht der Sprit ausgegangen ist, dafür sorgte er ebenfalls höchstpersönlich mit dem Spruch "Er is a Kämpfer, wie ich".. ;-)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Matzka