Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

31.10.2014 - Weidling/Niederösterreich

Presslerwiese

66 Zuschauer

Gebietsliga Nord/Nordwest

 

SG Klosterneuburg - SV Gablitz 3:2

 

Das kalte Wetter und die damit verbundene Winterpause steht bald vor der Tür, bereits bei der Abfahrt ist die Hauptfrage was und wieviel man anzieht. Nach einer interessanten Anfahrt über Floridsdorf war ich schnell bei meinem Ziel angekommen, die rausgefundene Adresse stimmte perfekt!

 

SG Klosterneuburg gibt es erst seit dieser Saison, die früher getrennten Klosterneuburger (Wien und Niederösterreich) haben sich zusammengeschlossen und durften in der Gebietsliga starten. Bis jetzt spielte man eine solide Hinrunde,  ein Platz unter den besten fünf ist sicher nicht ausgeschlossen.

 

Die Parkplatzsituation ist hier kein Problem weil der Sportplatz in Weidling in einer ruhigen Gegend liegt. Auch der Eingang konnte punkten, man hat auf dem Weg dorthin schon eine schöne Aussicht auf das Spielfeld. Wegen der Ansetzung um 20:00 konnte man dies aber nicht ganz bewundern. Als Ticket gab es leider nur einen Kupon, aber vielleicht kommt ja bald eine richtige Eintrittskarte in Zukunft?

 

Hinter dem Tor befindet sich die beschriebene Kantine, dort stand auch ein Teil der wenigen Zuschauer heute Abend. Auf der Längsseite gab es einen sogenannten VIP. Club und im Anschluss eine Tribüne - diese war aber nicht überdacht. Die restlichen 50% waren leider nicht begehbar, trotzdem spricht mich persönlich die Anlage sehr an!

 

Zum Spiel: Gegen die Gäste, die im unteren Mittelfeld lagen, waren die Heimischen natürlich Favorit. Doch der Spielverlauf ging schnell in die andere Richtung, nach einem Blitzstart und noch einem Treffer kurz vor der Halbzeit ging es mit einem überraschendem 0:2 in die Kabinen. Klosterneuburg schien das Pech an den Füßen zu haben, auch in der Chancenverwertung!

In der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel, die Heimischen drückten aber erfolglos - bis zur 70. Minute. Der Anschlusstreffer schien sichtlich motiviert zu haben, nach einer erneuten Druckphase gelang der vielumjublete Ausgleich! Nicht unverdient, da man einfach die Torchancen in der ersten Halbzeit nicht genutzt hat. Als Krönung gab es schlussendlich das 3:2 in der 89. Minute, damit war der SV Gablitz geschlagen und der SG Klosterneuburg um drei Punkte reicher!

 

Kurios: Die Zuschauer waren beim Stand von 0:2 gar nicht einverstanden. Kommentare wie "Willst du mi häckeln" oder "Da hets eam glei ins Out haun kennan" sind wohl die klassischen Sprüche..belohnt wurden sie am Ende trotzdem! ;-)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Matzka