Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

04.10.2014 - Stotzing/Burgenland

Sportplatz

150 Zuschauer

2. Klasse Nord

 

UFC Stotzing - SV Wulkaprodersdorf 0:2

 

Nach weiteren zehn Minuten Fahrt kam ich über ein Waldstück bei Stotzing an, auch hier stimmte die Adresse. Parkplatzmäßig auch der einzige an diesem Tag, bei dem ich nicht mehr als einen halben Kilometer laufen musste!

 

Das Spielfeld ist dafür nur auf einer Seite betretbar, eine Ticket oder wenigstens einen Kupon war laut Kassier ebenfalls nicht vorhanden.

Diesmal war es ein reines Mittelfeld-Duell, auf dem Papier gab es zumindest keinen Favoriten. Zuschauer waren sicher um die 200 anstatt die übliche Zahl von 150, die überdachte Tribüne war teilweise total voll, einzig die Stehplätze waren noch "frei".

 

Zum Spiel: Nach einer ruhigen Anfangsphase gingen die Gäste nach 17 Minuten in Führung, ab diesen Zeitpunkt gelang den Heimischen gar nichts mehr bis zum Spielende. Wulkaprodersdorf wollte nicht - Stotzing konnte nicht, so war man an diesen Spieltag auf dem richtigen Weg.

Das zweite Tor war ein schlimmer Abwehrfehler, diese Leistung rundete aber schon den ganzen Abend auf dem UFC Stotzing ab - einige der Spieler wirkten extrem demotiviert, besonders am Schluss waren es offensichtlich denjenigen egal ob sie noch ein dritten Treffer bekommen..

 

Kurios: Der Stadionsprecher drückte einmal mehr seinen Stempel auf, die Halbzeitverlosung war nach exakt 15 Sekunden vorbei weil es nur drei Preise zu gewinnen gab!

Die Zuschauer hatten nach ein paar Getränken ebenfalls ihren Spaß, es wurde die "Stotzinger-Viertelstunde" mehrmals eingeklatscht!

Die Pensionisten drückten auch hier pausenlos ihren Unmut aus, einer verlor fast die Nerven nach einem Foul mit dem Zitat "Net aufpassen, is eh scho zu spät oida!"... ;-)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Matzka