Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

05.09.2014 - Furth/Niederösterreich

Anton Brandl Sportanlage

150 Zuschauer

1. Klasse Nordwest-Mitte

 

SV Furth - SV Droß 0:7

 

Lange wurde im Internet gestöbert und stundenlang jede Liga einzeln durchgeschaut, schlussendlich fiel die Wahl auf den Tabellenführer SV Furth den ich schon vor kurzem am Plan hatte - endlich wurde es auch umgesetzt. Durch den frühen Anpfiff um 17:15 konnte am Abend noch eine zweite Partie mitgenommen werden, dementsprechend motiviert war man heute!

 

Nach einer ruhigen halben Stunde Fahrt kam ich bei der Anton Brandl Sportanlage an, in einer Wohngegend wurde schließlich geparkt. Eine Eintrittskarte gab es bei der Kassa leider nicht, die Infrastruktur ist für die 1. Klasse völlig ausreichend. Neben der Tribüne auf der Längsseite war hinter dem Tor eine Art Balkon inklusive Vereinshaus, die ich diesmal nur von außen bestaunen durfte!

 

Auffallend war nebenbei der große Auswärtsmob von SV Droß, kein Wunder bei einer Entfernung von 15 Kilometer. Diese und ich wurden überraschend mit sehr vielen Toren belohnt, doch zu diesem Zeitpunkt wagte keiner daran zu denken, den bis dato ungeschlagenen SV Furth zu schlagen.

 

Zum Spiel: Für die Heimischen war es bereits nach einer Minute vorbei, ein Torwart bzw ein Abwehrfehler führte zu einem bitteren Eigentor beim Versuch, die Kugel doch noch aus der Gefahrenzone zu schießen. Was dann folgte war ein unerklärlicher Zusammenbruch der ganzen Mannschaft, es spielten die ersten dreißig Minuten nur die Gäste - diese waren drückend überlegen und nutzten eiskalt ihre Chancen zum 5:0 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit flachte die Partie total ab, hätte der SV Droß ihre Chancen genutzt wäre es wohl zweistellig ausgegangen - ein Lob an den Heimischen Torwart der einige gute Paraden trotz diesen Rückstand zeigte!

 

Kurios: Der Fokus lag klar auf die Zuschauer, nachdem vierten Tor meinte einer davon nur "Hamma den Tag der offenen Tür?".

Einen Einheimischen zog es nach exakt 14 Minuten wieder nachhause, er hatte wohl eine schlimme Vorahnung die sogar Realität wurde!

Über die Sitzposition wusste man auch zu meckern, ein Pensionist meinte in der Anfangsphase "Des is jo wie a Tiefgarage - vü zu weit unten" und suchte das Weite....

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Matzka