Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

04.04.2015 - Wels/Oberösterreich

Blaue Elf Platz

80 Zuschauer

1. Liga Mitte-West

 

ASK Blaue Elf Wels - SK Rot Weiß Lambach  3:1

 

Der Karsamstag stand ganz im Zeichen von Oberösterreich, allerdings wurde die Freude schnell getrübt als die beiden geplanten Partien aufgrund des Wetters abgesagt wurden. Was nun? Natürlich waren Martin und ich flexibel und fanden in der Nähe einen Ersatztermin um 16:30, in Wels!

 

Nach einer kurzen Stadtbesichtigung inklusive eines Restaurantbesuches war es dann soweit: Der ASK Blaue Elf Wels empfing in der vorletzten Spielklasse den Tabellennachbarn Lambach, beide liegen in den Top 5. Ein Zuschauermagnet war diese Partie leider nicht, trotzdem konnte der Sportplatz auf seine eigene Art und Weise überraschen.

 

Die Tribüne bestand aus einem wetterfesten Zelt, nicht so wie damals in St. Egyden. Die 80 Zuschauer verteilten sich vom Zelt bis auf die Gegenseite, sogar hinter dem Tor stand eine eigene Gruppe von Fans - die nach dem Seitenwechsel sogar ihre Position wechselten. Hinter dem Zelt konnte man warme Speisen bestellen, die Kantine lag dafür gleich bei der Kassa, der sehr gemütlich wirkte.

 

Es entwickelte sich vom Anfang an eine sehr interessante Partie von beiden Seiten, eine Taktik war hier nicht zu sehen..das Stichwort "Offensivspiel" hätte über 90 Minuen perfekt gepasst!

 

Zum Spiel: Per Blitzstart gingen die Gäste in Front, aber bei der Spielweise war völlig klar, dass noch das ein oder andere Tor fallen würde. Tatsächlich fiel Mitte der ersten Hälfte der Ausgleich, wenige Minuten später gingen die Welser durch einen berechtigten Elfmeter in Führung!

Auch in der zweiten Halbzeit konnte jedes Team jederzeit treffen, nach dem entscheidenden 3:1 in der 70. Minute war die Sache allerdings durch..obwohl Lambach Moral zeigte und sich nicht hängen ließ - nur die Chancenverwertung stand an diesem Spieltag im Wege, beide Vereine waren absolut gleichwertig und zeigten ein unterhaltsames Spiel.

 

Kurios: Nach mehreren ruppigen Fouls und erhitzten Gemütern meinte der reife Schiedsrichter mit einer Portion Humor zu einem Stürmer: "Muast hoit davon rennen und a Tor schießn. "

Wenn es nur so einfach wäre... ;-)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Matzka