Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

30.04.2015 - Bad Schallerbach/Oberösterreich

Sportanlage

150 Zuschauer

OÖ Liga

 

SV Bad Schallerbach- Union Weißkirchen 2:2

 

Wieder mal steht ein langes Wochenende vor der Tür, nach langen Überlegungen wegen der unsicheren Wettervorhersage fiel die entscheidende Wahl auf den oberösterreichischen Landesligisten SV Bad Schallerbach!

 

Diesen Verein wollten der heutige Fahrer Martin und ich schon vor ein paar Wochen machen, damals machte uns ebenfalls die Wetterlage einen Strich durch die Rechnung. Beim zweiten Versuch sollte uns allerdings nichts im Wege stehen, bereits bei der Hinfahrt kam Sonnenschein und ein wolkenloser Himmel hervor, ein nahezu perfektes Timing..fast schon wie für uns geschaffen!

 

Bei der Ankunft kannten wir natürlich schon die Lage der Parkplätze ganz genau, der direkt neben dem örtlichen Fluss Trattnach ist. Überraschend für uns waren sehr viele Plätze frei trotz unserer relativ knappen Ankunft, tatsächlich lockte das Derby gerade mal 150 Zuschaer in die Sportanlage. Vermutlich wegen der ungewöhnlichen Spielansetzung am Donnerstag und dem frischen Wetter, anders ist es wohl nicht zu erklären!

 

Bei der Kassa bekamen wir neben einem individuellen Ticket und einer Spielvorschau ein zusätzliches Los, zehn Preise standen sogar zur Auswahl - gewonnen wurde aber wie immer nichts.

 

Die Sportanlage hat etwas sehr familäres, neben der großen überdachten Haupttribüne gab es daneben eine öffentliche Bar sowie die gemütliche Kantine - trotz den frischen Temperaturen wurde sogar gegrillt und Bratwürstel angeboten. Das Personal war hier ebenfalls sehr freundlich und zuvorkommend, ein großes Lob meinerseits! Auf der Gegenseite konnte man von einer speziellen Anhöhe das Spiel verfolgen, die geeigneten Stufen waren im hohen Gras regelrecht eingebunkert - eine sehr nette und vorallem wirksame Idee, da hat man als Zuschauer gleich eine andere Sicht auf die Partie!

 

Zum Spiel: Technisch haben die beiden Mittelständler keine Schwächen, spielerisch konnte man ebenfalls sehr gut unterhalten. Nachdem die Heimischen verdient per Blitzstart in Führung gingen, ließ man den Gegner Weißkirchen in der zweiten Hälfte viel zu viel Freiraum und wurde prompt mit dem Ausgleich bestraft!

Nach einigen Kraftaufwand konnten sie die Führung wieder herstellen, allerdings nicht bis zum Schlusspfiff! Beim letzten vernünftigen Angriff der Gäste ging die Kugel zur Freude der mitgereisten Fans ins Tor, die Heimischen werden dem Sieg und den vergebenen Chancen sicher noch nachtrauern.

 

Ein würdiger Auftakt in dieses Wochenende bzw. das Ende des Monats April war hier sicher der Fall, morgen am ersten Maitag geht die Reise mit Sicherheit weiter!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Matzka