Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

18.04.2015 - Innsbruck/Tirol

Fennerareal

130 Zuschauer

Tiroler Liga

 

Union Innsbruck - SC Imst 1:2

 

Nach cirka fünfzehn Minuten Fahrt kamen wir trotz des starken Verkehrs in der Innenstadt überpünktlich an, keine zehn Minuten vor Spielbeginn! Der Sportplatz Fennerareal befindet sich wiegesagt mitten im Herzen der Stadt - darum ist auch die Anlage kaum angeschrieben.

 

Die Tabellenachbarn befinden sich im vorderen Drittel in der Tiroler Liga, von einer knappen Begegnung konnte also ausgegangen werden. Auf der Längsseite befindet sich eine kleine überdachte Tribüne, direkt im Anschluss auch ein paar Garnituren Heurigenbänke bei der die meisten Zuschauer anwesend waren.

 

Ansonsten gibt es wenig erwähnenswertes, man kann das Spielfeld ohne gröbere Probleme umrunden. Highlight war die herrliche Kaffeepause in der zweiten Halbzeit, eingeladen wurden wir vom Obmann persönlich - an der Stelle vielen Dank für das Angebot, solch eine Gastfreundschaft weiß man natürlich sehr zu schätzen!

 

Zum Spiel: Nach einem raschen und offensiven Beginn beider Teams flachte die Partie mit der Spieldauer immer mehr ab, es gab kaum nennenswerte Torszenen - ein langes Mittelfeldgeplänkel war die Folge.

Erst nach der Pause war es soweit, die Heimischen gingen in Führung, mussten aber zehn Minuten später den Ausgleich hinnehmen. Danach fielen sie wieder in alte Muster, den Lucky Punch hatten diesmal die Gäste auf ihrer Seite: Quasi aus dem Nichts drehten sie drei Minuten vor Schlusspfiff das Spiel und nehmen drei Punkte wieder mit!

 

Kurios: Auch bei den Ersatzspielern konnte man keine Treffsicherheit erkennen, nach inzwischen mehreren verfehlten Schüssen in der Halbzeit auf das leere Tor meinte der "Flankengeber" ganz kalt: "Geh bitte, kennts amoi einen mochn a?" ;-)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Matzka