Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

12.06.2015 - Maria Anzbach/Niederösterreich

Sportplatz

80 Zuschauer

2. Klasse Traisental

 

1. SV Maria Anzbach - SC Harland 1:0

 

Die Sommerpause nähert sich mit großen Schritten, in den meisten Ligen im österreichischen Unterhaus ist dieses Wochenende die letzte Runde der Saison. So auch in der zweiten Klasse Traisental!

 

Diese Partie anzufahren wurde erst zwei Stunden vor der Abfahrt entschieden, da der Ort gleich neben Neulengbach liegt - somit war es keine weite Anfahrtsstrecke für mich, nahezu perfekt an einem heißen Freitagabend.

Dank dem bekannten Kreisverkehr im Tullnerfeld kam man viel schneller voran als bei Ampeln, somit kam ich ohne Zeidruck gute zehn Minuten vor dem Anpfiff an. Dieser erfolgte übrigends schon um 18:00 aus unerfindlichen Gründen!

 

Um das Sportzentrum zu finden, muss man nur der guten Ortsbeschilderung folgen, der schön an der Hauptstraße angeschrieben ist. Unmittelbar nach der Einbiegung konnte man die ganze Straße zuparken, Schattenplätze waren sogar zahlreich vorhanden zu meiner Überraschung.

 

Aufgrund der letzten Meisterschaftsrunde war hier freier Eintritt mit einem anschließenden Sportfest, den Ground muss man allerdings wie in Götzendorf über einen Bach überqueren bevor man von der geschlossenen Kassa samt einer Aufschrift begrüßt wurde..sowas sieht man immer wieder gerne und versüßt den Eindruck, gerade am Anfang.

 

Auf der Längsseite lag das große Vereinshaus, dass mich persönlich ebenfalls überraschte: Hier standen großteils Heurigenbänke, die Zuschauer wurden von den attraktiven, jungen Damen rund um die Uhr bedient..an dieser Stelle ein großes Lob meinerseits!

Die warmen Speisen und Getränke musste man sich bei einer extra angeschriebenen Kassa abholen, ehe man einen Zettel bekam und mit diesen zu den Stand seiner Wahl gehen konnte - dieses Vorhaben ist mir ebenfalls nicht mehr unbekannt!

 

Gegenüber war eine sehr nette Erhöhung, extra mit einem Getränkestand in der Nähe der Eckfahne - der Rest der Längsseite war mit einer Reihe Holzbänken bestückt. Tatsächlich gab es vereinzelt Zuschauer, die lieber Sonne tankten als im Schatten Schutz zu suchen..

 

Für beide Mannschaften ging es um nichts mehr, die Gäste aus Harland waren mit nur neun Punkten Tabellenschlusslicht und konnten dem Vorletzten ebenfalls keine Gefahr mehr werden. Maria Anzbach schließt diese Saison auf einem guten sechsten Platz ab, außer den Ausnahmevereinen wie zB. Traisen konnte man mit den vorderen Teams gut mithalten!

 

Zum Spiel: Nach einer Abtastungsphase konnten die Heimischen genügend Druck erzeugen um nach knapp zwanzig Minuten in Front zu gehen!

Der Rest der Partie war sehr eindeutig, die Heimischen erspielten sich Chance um Chance, keine einzige wurde aber mehr genutzt. Das hätte sich natürlich beinahe gerächt, da auch das Schlusslicht zwei hochkarätige Torschüsse liegen ließ.

Das Manko lag eindeutig in der Chancenverwertung, mit viel Pech wäre SC Harland in ein Debakel geschlittert am letzten Spieltag!

 

Kurios: Ein frustrierter Zuschauer war offensichtlich meiner Meinung, nach Schlusspfiff meinte dieser völlig entsetzt: "Nur 1:0 gegen Harland, des is a echte Schande.." ;-)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Matzka