Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

07.03.2015 - Sala/Slowakei

Futbalovy stadion

200 Zuschauer

1. Liga West

 

FK Slovan Duslo Sala  - MFK Dubnica 1:0

 

Schon seit ein paar Tagen war die Slowakei-Tour in trockenen Tüchern, neben Dauerbegleiter Martin kam auch ein Groundhopper Namens Markus aus Wien mit. Von Simmering ging es schließlich in dieser Besetzung ins Nachbarland, in der 1,5 stündigen Autofahrt hatte man genug Zeit, um sich näher kennenzulernen!

 

Die erste Partie fand in Sala statt, in der Umgebung von Trnava. Schon lange vor dem Ziel war klar, dass es die absolut richtige Entscheidung war - dort erwartete uns das erste richtige Traumwetter in diesem Jahr!

 

Nachdem wir problemlos einen Parkplatz ergattert haben, richtete sich unser Blick auf die Infrastruktur des Vereins. Die Sportanlage war eine sehr interessante Wahl, neben zwei Tribünen auf der Längsseite gab es hinter dem Tor wieder mal alte Betonblöcke aus früheren Zeiten, eine sehr gute Mischung wie sich herausstellte - vorallem für die wunderschönen Fotomotive aus jedem einzelnen Winkel die wir mittlerweile gekonnt heraussuchten.

 

In der Halbzeit wurde die Kantine besucht, neben einem Hotdog gab es auch sehr gute Burger, die mit einen Kebap eine gewisse Ähnlichkeit hatte - aber genauso gut schmeckte! Im Inneren gab es sogar Schals aus aller Welt, die von Rom bis sogar nach Thailand gingen! Wieder eine sehr nette Abwechslung die man so nicht erwartet hatte.

 

Zum Spiel: Eindeutiger Favorit war der Tabellendritte FK Slovan Duslo Sala, die Gäste aus Dubnica standen nach dem Winter nur auf dem Vorletzten Tabellenplatz - wie schon so oft klare Vorzeichen.

So fing es auch an, nach drei Minuten klingelte es erstmals im Gehäuse! Direkt danach versuchte man auf die vorzeitige Entscheidung zu drücken, mit der Zeit gelang dies aber immer weniger - ein Gekicke bis zum Schlusspfiff war die Folge, aber wir hatten mit der umfangreichen Anlage sowieso eine Aufgabe die ausgereizt wurde.

 

Spielerisch war es kein Leckerbissen, trotzdem war es an einem wunderschönen und wolkenlosen Nachmittag ein würdiger Auftakt in das Wochenende. Nach Schlusspfiff ging es direkt 45 Minuten weiter nach Zlate Moravce, diesmal war der Gast niemand anderes als der Vorjahresmeister Slovan Bratislava..

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Matzka