Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

01.03.2015 - Dunaharaszti/Ungarn

Sportpalya

250 Zuschauer

NB lll Közep

 

MTK Dunaharaszti  - FC Vac 0:3

 

Acht Tage nach der Ungarn Tour letzte Woche wurde die 10-Tages-Vignette voll ausgenützt, diesmal hatte Mitfahrer Brucki einen sehr interessanten Doppler herausgesucht! Das erste Spiel führte uns ganz in die Nähe von Budapest, um 14:00 war Anpfiff.

 

Drei Stunden vorher machten wir uns gemeinsam auf dem Weg in unser Nachbarland. Das Wetter wurde je näher wir unserem Ziel kamen zwar immer bewölkter - aber Regen sollte uns den restlichen Tag nicht bevorstehen, zum Glück für uns.

 

Der Sportplatz liegt in einer ruhigen Wohngegend, Parkplätze findet man deswegen überall an jeder Ecke - wir parkten sogar fast vor der Kassa. Ein Ticket um 500 Forint wurde schnell gekauft, die restliche Zeit wurde "Sportpalya" genauer unter die Lupe genommen. Neben einer kleinen, überdachten Tribüne konnte man das Spielfeld nicht ganz umrunden, der Großteil war dafür sehr oval gebaut - ähnliche Betonblöcke wie in Raca damals, Erinnerungen wurden kurzfristig geweckt!

 

Der heimische Mittelständler hatte den souveränen Tabellenführer FC Vac zu Gast, mit acht Punkten Vorsprung geht man natürlich gerne in die Rückrunde. Das dachten sich wohl auch ein paar Fans, die ihre Mannschaft begleiteten und mit einer sehr bunten Bengalenshow vor Anpfiff aufzeigen konnten. Nebenbei wurde zwar Stimmung gemacht, aber gegen den SC Red Star Penzing von gestern kamen sie nicht ran.

 

Zum Spiel: In einer sehr unterdurchschnittlichen ersten Halbzeit gelang den Gästen mit einer einzigen Torchance das erwartete Führungstor.

Nachdem Seitenwechsel waren beide Teams wie ausgewechselt und begannen, endlich richtigen Fußball zu zeigen, es gab endlich Tempo in der Partie. Die Heimischen versuchten zwar Offensivaktionen zu zeigen, gegen die Kaltschnäutigkeit von den Gästen hatten sie schlussendlich keine Chance.

Der 0:3 Endstand ist vielleicht etwas zu hoch ausgefallen, der FC Vac kann aber mit diesem Sieg ein klares Zeichen setzen an die Konkurrenz.

 

Kurios: Die Längsseite konnten wir während dem Spiel nur über die hochgelegte Tribüne überqueren(siehe Foto), weil der Durchgang von den Ordnern gesperrt war!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Matzka