Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

14.03.2015 - Mattersburg/Burgenland

Akademie Burgenland

150 Zuschauer

Regionalliga Ost

 

SV Mattersburg Amateure - SC Neusiedl am See 1:1

 

Nach Spielende vom Nachwuchszentrum der Vienna ging es wie schon in Rohrbach angekündigt weiter ins Burgenland..und wie kann es anders sein: Wieder ein Verein der zweiten Garnitur!

 

Mattersburg ist mir schon lange kein unbekanntes Pflaster mehr, sowohl die Kampfmannschaft also auch umliegende Vereine wie Neudörfl, Hirm, Rohrbach oder Forchtenstein hab ich schon hinter mir, somit kannte ich den Weg dorthin schon fast auswendig.

 

Die Akademie Burgenland ist 2009 eröffnet worden von u.a. dem Land Burgenland, dem burgenländischen Fußballverband und der Stadtgemeinde Mattersburg - somit haben die Amateure ihre eigene Heimat in der modernsten Trainingsanlage Österreichs gefunden.

 

Das große Arial (125.000m²) wurde natürlich außerhalb der Stadt gebaut, zu den Parkplätzen wird man von einer sogenannten Wache inklusive Schranken begrüßt - sowohl auf den Parkplätzen als auch in der Sportanlage waren ungewöhnlich viele Securitys und Ordner unterwegs. Dafür gab es sogar eine eigene indivíduelle Eintrittskarte!

 

Die Tribüne ist hier ein Blickfang, es war auch die einzige Seite für Zuschauer die begehbar war - diesen Umstand wusste ich voll auszunützen! Ein sehr großes Lob bekommt auch die große und sehr moderne Kantine, es gab zwar wenig Auswahl bei den Speisen, aber der Kaffee schmeckte aber trotzdem hervorragend.

 

Zum Spiel: Die Amateure aus Mattersburg stecken voll im Abstiegssumpf, gegen den Aufsteiger SC Neusiedl am See sollten also schnell drei Punkte her. Mit diesem Leitsatz ging man auch tatsächlich in Führung, da waren keine zehn Minuten gespielt!

Der Ausgleich fiel Mitte der ersten Halbzeit, bis dahin war es ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel von beiden Seiten - das änderte sich nach dem anfangs zwischenzeitlichen 1:1 schlagartig.

Bis auf einem 40 Meter Weitschuss von den Gästen (den der Goalie gerade noch so an die Latte lenkte!!!) passierte so gut wie nichts mehr, das Remis geht auf jeden Fall in Ordnung.

 

Kurios: Nach Schlusspfiff forderte ein wütender Fan von Mattersburg sein Geld zurück, weil er mit der gesamten Spielweise total unzufrieden war - dies konnte man ihm auch nicht verübeln! :-)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Matzka