Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

09.05.2015 - Hinterbrühl/Niederösterreich

Sportplatz

101 Zuschauer

2. Klasse Ost-Mitte

 

ASV Hinterbrühl - SK Breitenfurt 0:3

 

Der Samstag stand ganz im Zeichen des österreichischen Unterhauses, angefangen mit einem ganz besonderen Ground: Der Groundhopping-Kollege und Goalie des ASV Hinterbrühl, Markus Rubanovits, stattete ich einen Besuch ab, da das Wetter hier am besten war laut der Wettervorhersage. Zufälle gibts.. ;-)

 

Nach einer wie immer problemlosen Fahrt durch Wien kam ich über Mödling in Hinterbrühl an, der Ground ist im Ort sehr gut angeschrieben so dass man auch unter Zeitdruck keine Schwierigkeiten hätte, den Sportplatz zu finden.

 

Am Eingang wird man man kurioserweise ähnlich "begrüßt" wie beim Gegner selbst, dem Tabellenführer SK Breitenfurt. Diese spielen bis jetzt eine hervorragende Saison, der Aufstieg ist zwar noch lange nicht fixiert aber es sieht im Moment sehr gut aus. Die Heimischen finden sich im Mittelfeld mit Blick nach oben, eine Endplatzierung unter den Top 5 scheint mir sehr realistisch zu sein.

 

Als erstes begegnet man hier nach der Kassa nicht den Rasen bzw. die Tribüne, sondern die Köstlichkeiten der warmen Küche - hier wird sehr viel angeboten, was natürlich nur positiv überraschen kann. Auf der Längsseite ist die überdachte Tribüne positioniert, die sogar fast voll war dank den mitgereisten Gästefans! Die Seite hinter dem Tor wurde sozusagen erkämpft, da man sogar vom Ordner (!) kurz aufgehalten wurde da der Bereich eigentlich verboten sei..nach einer raschen Aufklärung war das allerdings kein Problem.

 

Zum Spiel: Von der ersten Minute an sah man, wer der Tabellenführer ist! Nach einer kurzen Abtastungsphase spielten die Gäste dauerhaft auf das Tor des ASV Hinterbrühl, die damit nicht wirklich klar kamen - vorallem das Spieltempo war für die Spielklasse  lobenswert, es wurde konsequent nach vorne gespielt, auch wenn natürlich nicht alle Bälle ans Ziel kamen.

Mit einem knappen 0:1 aus der Sicht  der Heimischen ging es in die Kabinen, nach der Pause änderte sich aber so gut wie nichts.

Spätestens nachdem zweiten Gegentor plus einer Ampelkarte war die Sache durch, SK Breitenfurt machte nur mehr das nötigste, so auch das Tor zum 3:0 Endstand!

 

Spielerisch war man offensiv zu harmlos gegen den abgeklärten Tabellenführer und Meisterschaftsanwärter, in ihrem nächsten Spiel kann es aber wieder ganz anders aussehen. Wenn es die Zeit zulässt, wird der ASV Hinterbrühl weiter auswärts besucht in der 2. Klasse Ost-Mitte!

 

Kurios: Nach einem vermeintlichen Foul direkt vor den teils erbosten Zuschauern meinten diese nur mit Spott: "Steh endlich auf, a Indianer kennt kan Schmerz.." in der Hinsicht wohl war! ;-)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Matzka