Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

10.05.2015 - Droß/Niederösterreich

Waldstadion

110 Zuschauer

1. Klasse Nordwest-Mitte

 

SV Droß - SV Ziersdorf 5:2

 

Das letzte Spiel dieser Woche ging endlich mal wieder in die schöne Wachau, bei der Hinfahrt bekam ich Ortschaften wie Krems oder Rohrendorf zu sehen, schöne alte Erinnerungen sozusagen!

 

Kurz nach der Einfahrt nach Droß war der Sportplatz schon übersichtlich angeschrieben, ohne Beschilderung wäre dies auch schwer geworden. Um Parkplätze braucht man sich hier ebenfalls keine Sorgen machen, da es am "Sportplatzweg" genügend gibt der Straße entlang. Dort traf ich nebenbei den geschätzten Kollegen Martin, der sich das feine Sonntagsspiel ebenfalls nicht entgehen lassen wollte bei dem herrlichen Wetter!

 

Eine Kassa sucht man vergebens, weil die Vereinsfunktionäre eine Runde um das Spielfeld machen um persönlich abzukassieren. Wir hätten fast zweimal den Eintritt gezahlt, weil uns die netten Herren erst beim zweiten Blick dank der Kamera wieder erkannt haben, die Aktion wurde aber schnell geklärt. ;-)

 

Als Entschädigung bekamen wir dafür ein schönes Ticket mit Vereinsnamen und einem Spruch des Hauptsponsors (!), der offensichtlich motivieren sollte..auch wieder etwas neues! Das Waldstadion kann man problemlos umrunden, auf der Schattenseite war die längliche Tribüne mit der Kantine, in der die Gästefans ihren Platz fanden. Der Rest ist schön abgehbar, trotz der interessanten Lage mitten im Wald.

 

Den SV Droß habe ich schon mal auswärts gesehen, damals boten sie eine Topleistung beim 7:0 Sieg damals. Auch der SV Ziersdorf ist mir schon lange kein unbekanntes Blatt mehr, 2013 folgte die Heimpremiere und ein Jahr später ein Auswärtsspiel - nun also ein weiteres Wiedersehen mit dem Verein!

 

Ziersdorf spielt bis dato eine gute Saison als Aufsteiger, man steht in den Top 5 während die Heimischen im Mittelfeld feststecken - das Abstiegsgespenst ist aber noch nicht ganz vertrieben, darum wären drei Punkte enorm wichtig in diesem richtungsweisenden Meisterschaftsspiel..

 

Zum Spiel: Von Beginn an sahen wir eine sehr flotte Partie mit einer Menge Torchancen, bereits nach zwanzig Minuten stand es 2:1 für den stark aufspielenden SV Droß. Mit einer 3:1 Führung inklusive einen vergebenen Elfmeter ging es in die Kabinen - als neutraler Zuseher war diese Partie sehr unterhaltsam!

In der zweiten Halbzeit war zunächst die Luft etwas draußen, mit der Zeit wurden die Heimischen wieder stärker und schenkten dem Gegner immer mehr Tore ein. Das 5:2 Endergebnis geht aufgrund der schön herausgespielten Chancen auf jeden Fall in Ordnung, damit verschafft man sich etwas Luft von den unteren Tabellenrängen!

 

Kurios: Ein Pensionist als Linienrichter im Büroanzug (!) sieht man auch nicht alle Tage.. so sahen das auch die Heimischen, die den Herren mit folgenden Spruch provozierten: "Am besten is, wenn du a Brille aufsetzt wennst net soweit siehst.." ;-)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Matzka